Ausstellungen

Ausstellungen präsentieren vorwiegend Arbeiten aus der freien Fotografie

In meiner gesamten fotografischen Tätigkeit habe ich immer auf dem Gebiet der freien Fotografie gearbeitet. Die freie Fotografie als künstlerisches Medium hatte es mit der Anerkennung sehr schwer. In der DDR war die Fotografie im Verband Bildender Künstler an die Sektion Gebrauchsgrafik gebunden, wo anfänglich nur Arbeiten der angewandten Fotografie anerkannt wurden.Auch auf den Bezirkskunstausstellungen waren nur derartige Arbeiten zu sehen.Erst auf den letzten zentralen Kunstausstellungen der DDR in Dresden war die Fotografie als eigenes künstlerisches Medium anerkannt und vertreten. Ich freue mich ganz besonders, dass ich momentan auf Ausstellungen mit freien Arbeiten einen bescheidenen Erfolg habe. Da ich nur in Ausnahmefällen noch Aufträge im angewandten Bereich übernehme, kann ich diese Zeit aufbringen, mich mit diesen Themen auseinander zu setzen. Es muss auch noch Zeit bleiben für die Aufarbeitung meines umfangreichen Archivs. Übrigends brenne ich meine gesamten Ausstellungsbilder und andere wichtige Dateien auf Kodak DVD Professional mit einer Archivfestigkeit von 100 Jahren, die CD sind für 200 Jahre geeignet.